Ganze starke Leistungen und ein heißer Kampf bei den Jugendclubmeisterschaften 2018

Die diesjährigen Clubmeisterschaften der Jugend wurden, wie bereits in den letzten Jahren, als Unterwertung der Herren-Clubmeisterschaften ausgetragen (Mädchen waren dieses Jahr leider keine am Start). Und die Jungs spielten nicht nur oben mit, sondern konnten gleich fünf der ersten sieben Plätze belegen! Ganz oben natürlich der neue Clubmeister Ruwald Ausborn und der Vize-Clubmeister Raphael Konopka.

Aber der Reihe nach:
Am Tag Eins wurde von den gelben Tees gespielt. Bei guten äußeren Bedingungen konnte sich Raphael Konopka mit einer starken 72 (-1) in Führung setzen, knapp gefolgt von Luis Ertinger (14 Jahre alt!) mit einer 74 (+1) und Ruwald Ausborn mit 76 (+3). Dahinter Bastian Simon mit einer 79 (+6).

Am Tag Zwei, es wurde von den weißen Tees gespielt, waren die Bedingungen anfangs deutlich schwieriger. Regen und Wind machte es den Spielern nicht leicht. Dies wurde aber im Laufe des Tages besser. Und es wurde vor allem spannend.

Nach den ersten neun Löchern war Ruwald (ingesamt +5) bis auf zwei Schläge an Raphael (insgesamt +3) herangerückt. Auch Luis war mit +7 nur weitere zwei Schläge zurück und spielte dann auch gleich ein Birdie an der 10. Leider fiel er dann durch zwei Doppelbogies in Folge an 11 und 12 zu weit zurück und konnte nicht mehr vorne eingreifen. Am Ende spielte er eine 85 (+12) und landete mit +13 insgesamt auf dem geteilten 6. Platz und bei der Jugend auf Platz 5.
Auch Bastian und Marek Smolich (am ersten Tag ein für ihn eher dürftige +10) spielten sich mit starken Tagesergebnissen von +4 und +2 nach vorne. Bastian schloß das Turnier mit +10 ab, Marek mit +12, sie wurden damit insgesamt 3. und 5. (3. und 4. bei der Jugend).

Ruwald und Raphael lieferten sich einen hochspannenden Kampf und spornten sich damit zur Höchstleistung an. Nach Bogies von Raphael an 11 und 12, waren beide am 13. Tee gleich auf bei +5. Dann spielte Ruwald ein Birdie an der 13 und ging erstmalig in Führung. An Loch 14 (Par 5) trafen beide mit dem zweiten Schlag das Grün und spielten beide Birdie. An Loch 15 konnte Ruwald sein drittes Birdie in Folge spielen und lag damit zwei Schläge vor Raphael. An Loch 16 dann verzog Ruwald erst seinen Abschlag nach rechts und sein zweiter landete nur ganz knapp vor dem Aus. Von dort spielte er dann allerdings ein großartiges Par, abgeschlossen mit einem Acht-Meter-Parputt. Und Raphaels Putt blieb auf der Linie wenige Zentimeter zu kurz. Da dachten alle schon es sei vorbei. Falsch!
Nach zwei Pars an der 17 ging es auf die 18, immer noch zwei Schläge vor für Ruwald. Der schlug ein mittleres Eisen auf die Bahn (das erste Fairway des Tages übrigens und von dort aufs Grün zehn Meter rechts von der Fahne. Raphael hingegen griff nochmal an und hämmerte seinen Driver bis 30 Meter vor das Grün. Von dort sechs Meter vor die Fahne. Ruwald lies seinen Birdieputt am Loch vorbeilaufen und leistete sich einen unangenehmen Ein-Meter-Rückputt. Und den machte ihm Raphael so richtig schwierig, denn er stopfte seinen Birdieputt. Aber Ruwald machte seinen Putt nervenstark und war am Ende der glückliche und verdiente Sieger eines hochklassigen Duells zweier guter Freunde und darf sich damit Clubmeister und Jugendclubmeister des Jahres 2018 nennen.

Große Gewinner sind damit der Golfsport und die Jugend des GCH, die eine fantastiche Clubmeisterschaft erlebt haben. Um die Zukunft des GCH braucht uns sicher nicht bange zu sein!
Und als nächstes stehen am 6. und 7. Oktober die deutschen Mannschaftsmeisterschaften an, zu denen unsere Jugendlichen nicht nur als Vize-Meister des Vorjahres und amtierende bayerische Meister anreisen, sondern vor allem mit viel Selbstvertrauen. Da geht was!

 

Mini-Clubmeisterschaften 2018

Am 1.9.2018 wurden die Mini-Clubmeisterschaften des GC Herzogenaurach ausgetragen. Gestartet wurde von den grünen Tees über neun Loch in zwei Klassen, jeweils Jungen und Mädchen:

Die Miniminis – Altersklasse bis 10 Jahre (also Jahrgang 2008 und jünger)
Die Minis – Altersklasse 11-12 Jahre (also die Jahrgänge 2007 und 2006)
Unser stolzen Sieger heißen:

Minimini-Clubmeisterin:             Maxima Hermann mit 14 Nettopunkten

Minimini-Clubmeister:                Max Hermann (7 Jahre alt!) mit 23 Nettopunkten und einem neuen HCP von 49

Mini-Clubmeisterin:                   Janine Bergmann mit 5 Bruttopunkten

Mini-Clubmeister:                      Brian Heilmann mit 6 Bruttopunkten

Glückwunsch an alle Clubmeister und alle Teilnehmer auf den weiteren Plätzen. Das war ein schönes kleines Turnier im Rahmen der „großen“ Clubmeisterschaft

Im nächsten Jahr werden die Jugend- und Mini-Clubmeisterschaften aller Voraussicht nach den Sommerferien ausgetragen. Wir hoffen dann auf noch mehr Teilnahme all unserer sportbegeisterten Kinder und Jugendlichen.

2018-12-04T08:57:37+00:001. September 2018|Jugend|